Netzwerkinstallation mit dem Microsoft Deployment Toolkit – Teil 4: Integration des Base Image und des Windows Deployment Service

graphical user interface, text

Dies ist der letzte Teil der Artikelreihe. Die Reihe besteht aus Teil 1 ist „Netzwerkinstallation mit dem Microsoft Deployment Toolkit – Teil 1: Hinweise, Vorbereitung und Einrichtung“, Teil 2 ist „Netzwerkinstallation mit dem Microsoft Deployment Toolkit – Teil 2: Service Account, Treiber, Software, Überlegungen zum Base Image“ und Teil 3 „Netzwerkinstallation mit dem Microsoft Deployment Toolkit – Teil 3: Tasksequenzen.“

Weiterlesen

Netzwerkinstallation mit dem Microsoft Deployment Toolkit – Teil 2: Service Account, Treiber, Software, Überlegungen zum Base Image

Computergenerierter Alternativtext: Installation Installalation ImagefÉh ige Betrie bssystem Soft ware Installation Installalation ImagefÉh ige Betrie bssystem Soft ware Installation Installalation ImagefÉh ige Betrie bssystem Soft ware Weite re Soft ware Weite re Soft ware Weite re Soft ware Hardwarenahe Soft ware Hardwarenahe Soft ware Hardwarenahe Soft ware U pdates U pdates U pdates

Dies ist Teil 2 von 4 der Artikelreihe. Teil 1 ist „Netzwerkinstallation mit dem Microsoft Deployment Toolkit – Teil 1: Hinweise, Vorbereitung und Einrichtung“.

Konfiguration eines Service Account

Um auf die Netzwerkfreigabe zuzugreifen, Computerkonten anzulegen und andere Funktionen war zunehmen, sollte für den MDT ein Servicekonto im Active Directory angelegt werden. Dieses Konto muss im Dateisystem Ändern Berechtigungen für die versteckte Freigabe und die entsprechende NTFS Struktur bekommen. Es reicht eigentlich den schreibenden Zugriff für diesen Benutzer auf den Ordner „Capture“ zu beschränken. Für den Rest reicht lesender Zugriff in diesem Szenario.

Weiterlesen

Netzwerkinstallation mit dem Microsoft Deployment Toolkit – Teil 1: Hinweise, Vorbereitung und Einrichtung

Computergenerierter Alternativtext: Recycle Bin Microsoft Deployment Toolklt (6.3.84S6.IDDO) Setup Welcome to the Microsoft Deployment Toolkit (6.3.8456.1000) Setup Wizard The Setup Wizard will install Microsoft Deployment Toolkjt (6.3.8456.1000) on pur computer. Click Next to conbnue or Cancel to exit the Setup Wizard.

Vorwort

Für viele kleinere Firmen und Organisationen ist das Thema Betriebssystem Bereitstellung immer ein kleines bis mittleres Problem. Manche nutzen das vorinstallierte Betriebssystem, mache installieren von Hand, andere Klonen die Festplatten und einige wenige nutzen andere Werkzeuge. Methoden und Gründe gibt es viele. Die verschiedenen Methoden und ein paar Werkzeuge vergleiche ich im Artikel „Möglichkeiten von Computerinstallationen für Firmen“.

Weiterlesen

Offline Medien mit dem Microsoft Deployment Toolkit (MDT) erstellen

Computergenerierter Alternativtext: Eigenschaften von MEDIADOI General Rules Windows PE Platfom 164 General Features Drivers and P at Ches Dnver Injection Selection Profile Win PE x64 @ Include all driveß from the selection Profile C) Include only driveß of the following types Includa all network divers in tha selection profila Includa all mass storaga divers in tha selection profila Includa all Video divers in tha selection profila Includa all system-class divers in tha selection profila

Es gibt viele Wege einen Rechner neu zu installieren, SCCM, Autopilot, von Hand und es gibt MDT. Das Microsoft Deployment Toolkit (MDT) ist ein kostenfreies Werkzeug vom Microsoft. Dieser Artikel richtet sich an die, die schon damit arbeiten. In diesem Artikel geht es um die Konfiguration eines Offline-Medium. Auch wenn manche es denken, der primäre Sinn ist nicht damit unterwegs Rechner neu zu installieren, geht aber auch bei für Geräten, die in Workshops genutzt werden. Mehr Sinn macht das jedoch bei Standorten ohne Installationsserver, hier kann das Image dann auch einen USB-Stick vorgehalten und zur Installation genutzt werden.

Weiterlesen

Möglichkeiten von Computerinstallationen für Firmen

Verschiedene Installationsmedien für Windows

In diesem Artikel geht es um die verschiedenen Methoden von Computerinstallationen für Firmen. Im Fachjargon auch Rollouts oder Deployments genannt. Typischerweise konzeptioniert man so etwas, wenn eine größere Stückzahl von Rechnerinstallationen ansteht. Hier ein paar Beispiele, bei denen es Sinnvoll sein kann die bisherige Arbeitsweise mal zu überdenken:

Weiterlesen

Windows Image Files (WIM) updaten, pflegen und benutzen

A screenshot of a cell phone

Da ich mich viel mit Deployment und Rollouts beschäftige, dachte ich, ich schreib mal ein paar Grundlagen Artikel, auf die ich dann verweisen kann. Das spart einem manchmal etwas Zeit in Workshops für die Interessanteren Dinge oder gibt Administratoren noch Anreize, was sie noch automatisieren können.

Weiterlesen

Bitlocker Netzwerkentsperrung mit Windows Server 2016 und Windows

diagram, schematic

Seit Windows Server 2012 ist es möglich den Bitlocker automatisch zu entsperren, wenn der Computer in einem Vertrauten Netzwerk ist. Dies hat den Vorteil, dass Computer außerhalb des Unternehmens Netzwerkes mit BitLocker und einer Pin bzw. einer erweiterten Pin geschützt sind.

Weiterlesen

WDS installieren und einrichten Unter MS Windows Server 2008 R2 (Kurzanleitung)

Gerade in kleineren Umgebungen möchte man auch schon mal Computer installieren ohne mit einer CD / USB Stick herum zu laufen oder ein „MS System Center  Configuration Manager“ (SCCM) einzuführen. Dafür eignen sich die „Windows Deployment Service“ oder in Deutsch: „Windows-Bereitstellungsdienste“, eine im Microsoft Windows Server 2008 R2 enthaltene Server Rolle.

Weiterlesen