Microsoft Azure AD – die Lizensierung

Dies ist Teil 3 der Azure AD Reihe. Diesmal dreht es sich um das Thema Lizenzierung von Azure AD. Die verschiedenen Lizenzarten habe ich im zweiten Teil der Reihe beschrieben. Heute geht es darum die Lizenzen zu erwerben.

„Microsoft Azure AD – die Lizensierung“ weiterlesen

Die Microsoft Cloud und der Datenschutz

Seit der GDPR / DSVGO Einführung ist das Thema Datenschutz, Privatsphäre und Compliance immer noch ein Thema, mit dem viele Anwälte noch Geld verdienen. Das Problem, meiner Meinung nach, die Technische Realitätsferne mit der das ganze gestaltet wurde. Nicht zu schweigen davon, dass die Ausnahmen zum Gesetz nicht gleich mitgeliefert wurden. Aber all das hilft uns nicht, wir müssen uns dranhalten. Aber ich möchte Sie nicht zu sehr mit meiner persönlichen Meinung zur GDPR aufhalten. Schauen wir uns an, was Microsoft uns an Werkzeugen anbietet.

„Die Microsoft Cloud und der Datenschutz“ weiterlesen

Microsoft Azure AD – die Lizenzarten und Funktionen

Willkommen zu Teil 2 der Azure-AD Reihe. In diesem Teil geht es um das Thema Lizenzarten und Funktionsumfang. Wir werden uns auch mit dem Thema der Lizenzbeschaffung beschäftigen, und der Lizensierungsmöglichkeiten. Auf Grund des Funktionsumfangs kann ich in diesem Artikel nicht alle Funktionen beschreiben, die in den einzelnen Lizenzen enthalten sind. Ich versuche aber möglichst viel abzudecken und mit Links zum Vertiefen zu versehen.

„Microsoft Azure AD – die Lizenzarten und Funktionen“ weiterlesen

Microsoft Azure AD – wofür braucht man das?

Oft werde ich gefragt, was ist eigentlich dieses Azure-AD? Ich dachte mir, der Frage kann ich eigentlich auch mal eine Blogreihe widmen, schließlich wird es immer wichtiger. In dieser Reihe werde ich neben den Themen auch auf die Authentifizierungsmethoden, Arten von Identitäten und Objekten, auch über Lizenzen und Kompatible Dienste schreiben. Kurz um, über alles rund um Azure Active Directory.

„Microsoft Azure AD – wofür braucht man das?“ weiterlesen

Windows 10 und der Microsoft Store

Viele Firmen möchten gerne den Microsoft Store abschalten, damit nicht jeder “Netflix” oder “Ages of Empires” auf dem Firmengerät installiert. Hier gibt es viele Wege, aber welcher der richtige ist, das hängt davon ab. Das Risiko besteht, wenn der Store falsch abgeschaltet wird, das die integrierten Apps (zum Beispiel der Taschenrechner oder der Fotoviewer) keine Updates erhalten. Doch erstmal müssen noch ein paar Grundlagen geklärt werden, bevor es los geht.

„Windows 10 und der Microsoft Store“ weiterlesen

Benutzer einfachen anlegen mit PowerShell

Wie die meisten wissen, mache ich mir das Leben gerne einfach bei der Arbeit. Das bedeutet nicht das ich Arbeit scheue, ich automatisiere oder vereinfache sie nur gerne wo es geht. Ich nutze dafür gerne die PowerShell.

Ein weiterer Grund neben der Bequemlichkeit oder das Fehlen von Zeit warum man Aufgaben durch Skripte zu lösen sollte, ist eine gleichbleibende Qualität. Mal ehrlich wer kennt das nicht, selbst wenn es Checklisten gibt, wird schon mal ein Schritt vergessen, wenn man abgelenkt wird.

„Benutzer einfachen anlegen mit PowerShell“ weiterlesen

Azure AD Hybrid mit Windows 10, Autopilot und Intune

Hinweis zur Vorschauphase

Die Funktion ist im Moment in einer Vorschauphase, bis zum fertigen Stand kann sich noch einiges ändern. Aus diesem Grund sollte die Funktion nur mit Bedacht zu produktiven Zwecken eingesetzt werden.

Worum geht es bei der Funktion?

Ziel vom Azure AD Hybrid Join ist es ein mit AutoPilot und Intune ausgerolltes Gerät nicht nur im Azure AD, sondern auch im On-Premise Active Directory integriert zu haben. Bisher war das immer sehr kompliziert und hat auch nicht immer Funktioniert.

„Azure AD Hybrid mit Windows 10, Autopilot und Intune“ weiterlesen

Neues im Bereich Modern Deployment

Im Moment ist ja die Microsoft Ignite in Orlando und ich bin mit dabei. Wie immer nutz Microsoft die Veranstaltung um Neuheiten zu zeigen oder anzukündigen.

„Neues im Bereich Modern Deployment“ weiterlesen

Pilot Tests mit Microsoft Windows Autopilot – Teil 4 der Autopilot Reihe

Voran gegangen Sind schon Teil 1 “Was ist Microsoft Windows Autopilot“, Teil 2 “Was ist möglich mit Microsoft Windows Autopilot” und Teil 3 “Anforderungen von Microsoft Windows Autopilot“. In diesem Artikel geht es um das Testen mit einer VM, um zu sehen ob alles Funktioniert.

„Pilot Tests mit Microsoft Windows Autopilot – Teil 4 der Autopilot Reihe“ weiterlesen

Anforderungen von Microsoft Windows Autopilot – Teil 3 der Autopilot Reihe

Voraussetzungen für Autopilot

Ein paar Voraussetzungen habe ich schon in Teil 1 und Teil 2 der Reihe verraten. Hier jetzt aber nochmal eine Vollständige Liste.

  • Azure AD Premium P1 oder P2
  • Synchronisation zwischen dem On-Premise und dem Azure Active Directory
  • Netzwerkzugriff auf die Cloud Dienste die Windows AutoPilot verwendet (z.B. MDM, diese müssen aus dem Internet für den Client ohne VPN Verbindung erreichbar sein)
  • Benutzer müssen Zugriff auf Azure-AD Geräte haben
  • Auf den Geräten muss Windows 10 Professional, Education oder Enterprise in der Version 1703 oder neuer installiert sein.
  • Die Geräte müssen im Azure AD registriert werden, entweder durch den Lieferanten oder die IT Abteilung des Unternehmens.
  • Zur Verteilung von Software auf den Geräten wird ein Azure AD kompatibles MDM benötig. Zum Beispiel Microsoft Intune oder VMware Airwatch.
  • Das Unternehmensbranding muss in Azure gepflegt werden (Siehe nächster Absatz)
„Anforderungen von Microsoft Windows Autopilot – Teil 3 der Autopilot Reihe“ weiterlesen