Windows 11 Life-Cycle und andere Änderungen für Unternehmen

- Read this article in English. -

Windows 11 wirft seine Schatten voraus und viele fragen sich wo die Reise hingeht. In diesem Artikel werde ich mich mit den Änderungen beim Life-Cycle / WaaS (Windows as a Service) und den Änderungen für die Unternehmen befassen.


Hinweis zur Vorschauphase

Die Funktion / das Produkt ist im Moment in einer Vorschauphase, bis zum fertigen Stand kann sich noch einiges ändern. Aus diesem Grund sollte die Funktion nur mit Bedacht zu produktiven Zwecken eingesetzt werden.

Windows 11 Life-Cycle und andere Änderungen für Unternehmen - 33fd9cb9a486456cb00cd156a563ece2 - 1

Windows 11 und die Hardwarekompatibilität

Im Netz und den Medien wurde schon viel über die Kompatibilität diskutiert. Ich persönlich denke mir, viele Computer mit Windows XP haben auch nicht den Sprung auf Windows 7 damals geschafft. Ich fände es gut wenn die Geräte die Vollständig mit Windows 10 kompatible bzw. „Designed for“ sind, also TPM 2.0, UEFI und Co. haben auch kompatible mit Windows 11 wären. Die Hardware-Generationen von davon müssen meiner Meinung nach nicht mehr unterstützt werden. Windows 10 gibt es seit dem 29.07.2015, also über 6 Jahre. Auch für Hardware sollte es einen Life-Cycle bei Unternehmen geben.

Bei fehlendem Secure Boot oder TPM 2.0 erfolgt schon bei der Installation eine Fehlermeldung.

This PC can't run Windows 11 - Error Message
This PC can’t run Windows 11 – Error Message

Was Microsoft letzten Endes zum Thema Unterstützte Hardware machen wird, ist Stand jetzt bestimmt noch nicht final abgeschlossen. Warten wir mal ab was da noch kommt.

Windows 10 Support Ende

Gerade in Bezug auf Windows 11 kommt es im Moment vereinzelt zu der Angst, es müsste migriert werden, und vielleicht auch wegen eine erforderlichen Migration neue Hardware gekauft werden. Diese Ängste sind unbegründet. Windows 10 hat noch Support bis 14.10.2025, bis dahin wird es noch Windows 10 geben, also zu diesem Zeit Punkt noch gut 4 Jahre. In dieser Zeit sollten dann vielleicht mal die Geräte getauscht werden. Dieser Supportzeitraum gilt für die Professional und die Enterprise Edition. Lediglich die Windows 10 LTSB / Windows 10 LTSC Versionen haben teilweise einen längeren erweiterten Support.

Microsoft Support Lifecycle DE Client-OS - Stand 19.09.2021
Microsoft Support Lifecycle DE Client-OS – Stand 19.09.2021

Änderungen beim Life-Cycle / Windows as a Service (WaaS)

Was ändert sich bei Windows 11 Life-Cycle und was bedeutet das für Windows as a Sevice? Einiges, vor allem etwas, das sich viele Kunden gewünscht haben. Bei Windows 10 gibt es 2 Releases pro Jahr mit einem Service Zeitraum von 18 Monaten. Bei der Enterprise Edition hat das H2 Release einen Support-Zeitraum von 30 Monaten.

Viele Firmen Setzten deshalb immer nur das H2 Release in der Enterprise ein, weil es den internen Life-Cycle Prozess vereinfacht.

Das hat Microsoft bei Windows 11 berücksichtigt, hier gibt es in Zukunft nur noch ein Release pro Jahr. Der Supportzeitraum für das Release hängt von der Edition ab. Windows 11 Enterprise, Windows 11 Education und Windows 11 IoT Enterprise bekommen 36 Monate Support. Die Windows 11 Pro, Windows 11 Pro Education und Windows 11 Pro for Workstation erhalten 24 Monate Support.

Unternehmen haben Somit etwas mehr Zeit. Allerdings ist das Überspringen eines Releases faktisch damit nur noch mit der Enterprise Edition oder einer der Enterprise Varianten möglich.

Wie es in Zukunft mit den LTSC Varianten weitergeht, ist auch noch nicht abschließend geklärt.

Für weitere Informationen empfehle ich einen Blick in die Microsoft Lifecycle FAQ für Windows.

Was ändert sich bei Windows 11 – Was wir es nicht mehr geben?

Microsoft hat schon angekündigt, welche Funktionen und Programme abgekündigt oder direkt entfernt werden. Eines der alten Programme, die es nicht mehr geben wird (Zum Glück) ist der Microsoft Internet Explorer. Auch verlässt das bei Unternehmen nicht sehr beliebte Cortana die Taskleiste. Das „Snipping Tools“ soll endgültig entfernt werden und durch „Ausschneiden und Skizzieren“ ersetzt. In der aktuellen Beta ist es aber noch vorhanden.

Einige vorinstallierte Anwendungen werden nur bei Bedarf aus dem Microsoft Store nachgeladen. Das betrifft alle Modern UI Anwendungen, auch den Store.

Microsoft Store Getting ready Downloading... 0% Good things are coming your way ENG 27/09/2021

Verschwinden werden dafür, zu mindestens bei einer neuen Installation, die Anwendungen „3D Viewer“, „OneNote for Windows10“, „Paint 3D“ und „Skype“. Diese müssen bei Bedarf teilweise über den Store nachgeladen werden.

Dafür gibt es wieder einen alten, schon tot geglaubten bekannten, Microsoft Paint.

Microsoft Paint in Windows 11
Microsoft Paint in Windows 11

Beim Startmenu hat sich auch einiges getan, und damit ist nicht nur die neue Optik gemeint. Auch gruppierte Kacheln mit Namen oder Ordner mit Kacheln wird es nicht mehr geben. Die Technologie der Live-Kacheln wird eingestellt, dafür soll eine neue Widget-Funktion kommen.

Windows 11 Startscreen

Eine weitere für manche Benutzer gewöhnungsbedürftige Änderung ist, dass die Taskleiste nur noch unten am Bildschirm platziert werden kann.


Hinweis zur Vorschauphase

Die Funktion / das Produkt ist im Moment in einer Vorschauphase, bis zum fertigen Stand kann sich noch einiges ändern. Aus diesem Grund sollte die Funktion nur mit Bedacht zu produktiven Zwecken eingesetzt werden.


 

Artikel zum Thema Windows 11

3 Gedanken zu „Windows 11 Life-Cycle und andere Änderungen für Unternehmen“

Schreibe einen Kommentar