Automatische Virtuelle Maschinen Aktivierung (AVMA) mit Windows Server Datacenter (Update)

Hinter dem Feature „Automatic Virtual Maschine Activation“ verbirgt sich eine Funktion unter Datacenter und Microsoft Datacenter für , allerdings nur mit einer aktivierten Datacenter Edition. Durch diese Funktion können alle unterstützten Windows Server Betriebssysteme seit Microsoft automatisch durch den Hyper-V Host aktiviert werden. Allerding nur bis zu der eigenen Version, das bedeutet ein Windows Server 2012 R2 Datacenter Hyper-V kann keinen Windows Server 2016 aktivieren. Die Einschränkung dieser Funktion auf die Datacenter Edition erfolgt wegen der unbegrenzten Virtuellen Windows Server Gäste, die mit der Datacenter Lizenz abgedeckt werden. Der Vorteil ist das nun bei einem Software Audit an des -Lizenzschlüssel einfacher die Lizenz zu der entsprechenden Datacenter zuordnen kann.

Auf dem Installierten Server Betriebssystem muss dann bei der Installation nur ein AVMA-Key eingegeben werden. Diese sind, wie -Schlüssel immer dieselben:


AVMA Lizenzschlüssel

Edition AVMA-Key
Windows Server 2012R2 Datacenter Y4TGP-NPTV9-HTC2H-7MGQ3-DV4TW
Windows Server 2012R2 Standard DBGBW-NPF86-BJVTX-K3WKJ-MTB6V
Windows Server 2012R2 Essentials K2XGM-NMBT3-2R6Q8-WF2FK-P36R2
Windows Server 2016 Datacenter TMJ3Y-NTRTM-FJYXT-T22BY-CWG3J
Windows Server 2016 Standard C3RCX-M6NRP-6CXC9-TW2F2-4RHYD
Windows Server 2016 Essentials B4YNW-62DX9-W8V6M-82649-MHBKQ
Windows Server 1709 Datacenter TMJ3Y-NTRTM-FJYXT-T22BY-CWG3J
Windows Server 1709 Standard C3RCX-M6NRP-6CXC9-TW2F2-4RHYD
Windows Server 1803 Datacenter TMJ3Y-NTRTM-FJYXT-T22BY-CWG3J
Windows Server 1803 Standard C3RCX-M6NRP-6CXC9-TW2F2-4RHYD
Windows Server 1809 Datacenter H3RNG-8C32Q-Q8FRX-6TDXV-WMBM
Windows Server 1809 Standard TNK62-RXVTB-4P47B-2D623-4GF74
Datacenter H3RNG-8C32Q-Q8FRX-6TDXV-WMBMW
Windows Server 2019 Standard TNK62-RXVTB-4P47B-2D623-4GF74
Windows Server 2019 Essentials 2CTP7-NHT64-BP62M-FV6GG-HFV28

Die AVMA-Schlüssel können  einfach bei der Installation eingegeben werden, oder nachträglich, wie KMS-Client-Schlüssel mit

 /IPK <AVMA-Key>

installiert werden.

Vobei hilft dieses Feature?

Anzeige

  • Vorteil ist hier gerade wenn mehrere Netze auf einen Server gehostet werden die kein Internet Zugriff für eine MAK oder KMS Aktivierung haben.
  • Die Gast-Server nicht über KMS aktiviert werden sollen, um die Anzahl der über KMS aktivierten Server nicht zu verfälschen.
  • Für automatisiertes Provisionieren / Deprovisionieren von Virtuellen Machinen, da MAK-Schlüssel eine Maximale Aktivierungsanzahl haben.
  • Um bei einem Lizenzaudit festzustellen welche VM’s mit einer Datacenter Edition bereits Lizensiert sind

Weitere Informationen zu AVMA finden Sie im Microsoft TechNet.


Autor: Fabian Niesen

Fabian Niesen ist seit Jahren beruflich als IT-Consultant unterwegs. Hier schreibt er privat und unabhängig von seinem Arbeitgeber. Unter anderem ist er Zertifiziert als MCSA Windows Server 2008 / 2012, MCSA Office 365, MCSA Windows 10, MCSE Messaging, MCT und Novell Certified Linux Administrator. Seit 2016 ist er auch MCT Regional Lead für Deutschland. Seine Hobby’s sind Social Media, Bloggen, Mittelaltermärkte, Historische Lieder und der Hausbau. Zu finden ist er auch auf folgenden Plattformen: -