WSUS auf Windows Server 2016 – First Look

Wer nicht gleich wegen Windows 10 und einigen der neuen Update Funktionen zum Windows Server 2016 greifen möchte, dem empfehle ich ein Blick auf KB3095113Für Windows Server 2012 R2. Wer sich jetzt für WSUS unter Windows Server 2012R2 interessiert, dem empfehle ich einen Blick auf meine Artikel “First Look: WSUS unter Windows Server 2012R2“, auch wenn sich nicht viel getan hat, im Blog meines ehemaligen Arbeitgebers CONET.24

Die Installation des WSUS

Die Installation des WSUS gliedert sich in mehrere Abschnitte:

Also los geht es.

Installation der Rolle “Windows Server Update Services (WSUS)”

Da ich mit GUI installiert habe, zeige ich Euch auch den GUI Weg. Die PowerShell hat sich bei den meisten leider noch nicht so verbreitet.

Auch hier hat sich seit Windows Server 2012R2 nicht viel verändert. Warum auch, der Servermanager ist Optisch der alte.

Da die meisten Dialoge auch dieselben sind, erspare ich Euch einige zwischen durch…

Bei der Auswahl der “Windows Server Update Services (WSUS)” Rolle werden auch die Abhängigkeiten wie Üblich angezeigt. Hier sieht man dann nicht viel neues, außer das .Net 4.6 verwendet wird. Auch das ist aber eigentlich auch nicht überraschend, denn es ist die Standard .Net Version in Windows Server 2016.

Alle weiteren Dialoge sind wie beim Windows Server 2012R2, nichts neues zu sehen bisher.

Jetzt heißt es erstmal warten. Selbst wenn die VM auf einer Samsung 840 Pro SSD läuft, reicht die Zeit um einen schnellen Kaffee zu trinken.

Nach der Installation folgt die Konfiguration.

Konfiguration der Rolle “Windows Server Update Services (WSUS)”

Danach muss die manuelle Konfiguration über die WSUS-Verwaltungskonsole erfolgen

Der Assistent für den WSUS Dienst sieht auf den ersten Blick auch wie immer aus.

Vormerkungen

Die Teilnahme am “Programm zur Verbesserung von Microsoft Update” ist wie immer vorselektiert

Konfiguration eines Upstream Servers

Proxy Konfiguration

Vor der Auswahl der Sprachen und den weiteren Schritten muss erstmal der aktuelle Katalog geladen werden

Das dauert je nach Internet Verbindung und Systemgeschwindigkeit ein paar Minuten länger dauern.

Bei SSD für die VM und 25MBit Downstream waren es hier mehrere Kaffee… also am besten vor der Mittagspause anstoßen.

Bei der Sprachauswahl sollte man sich überlegen, was man wirklich benötigt. Ich komme für bestimmte Dinge um Englisch nicht herum. Die “normalen” Arbeitsgeräte in meiner Spielumgebung zu Hause sind allerdings alle auf Deutsch.

Auch bei der Produktauswahl sollte man sich auf das Notwendige beschränken. Sonst wird es schnell sehr unübersichtlich.

Welche Arten von Updates sollen über den WSUS laufen? Upgrades sind im Übrigen auch neue Versionen, diesen Punkt sollte man also mit Vorsicht genießen.

Die Synchronisation, der Abgleich mit dem Microsoft / Upstream Servern benötigt immer einiges an Zeit, deshalb lasse ich sie immer automatisch laufen

Im Anschluss sollte man die Erste Synchronisation starten.

Dann folgen noch ein paar Hinweise, wie zum Beispiel SSL aktiviert, Computergruppen oder automatische Genehmigungen konfiguriert werden können.

Die Synchronisation benötigt wie bereits gesagt einiges an Zeit.

Abhängig von der Auswahl, lohn sich danach auch Feierabend zu machen…

Nach den Updates kann mit dem WSUS ganz normal gearbeitet werden. An der Oberfläche habe sich keine Änderung ergeben. Technisch ist eine der Unterschiede das man kein Patch braucht um Windows Clients mit Updates zu versorgen, wie beim Windows Server 2012R2

No votes yet.
Please wait...

Autor: Fabian Niesen

Fabian Niesen ist seit Jahren beruflich als IT-Consultant unterwegs und arbeitet bei der steep GmbH in Bonn. Unter anderem ist er Zertifiziert als MCSA Windows Server 2008 / 2012, MCSA Office 365, MCSE Messaging, MCT und Novell Certified Linux Administrator. Seine Hobby’s sind Social Media, Bloggen, Mittelaltermärkte und Historische Lieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.