Unison: Backup der Eigenen Dateien von MS Vista auf Linux

Wie man die Eigenen Dateien von Microsoft Windows Vista auf Linux sichert. Eine kleine Anleitung zu sichern eines Microsoft Windows Vista auf einen Linux Server.

Wie man die Eigenen Dateien von Microsoft Windows Vista auf Linux sichert. Eine kleine Anleitung zu sichern eines Microsoft Windows Vista auf einen Linux Server.

Voraussetzungen

  • Cygwin muss installiert sein mit folgenden Paketen
    • openssh
    • openssl
    • unison (Selbe Version wie auf dem Linuxsystem)
    • vim (oder Editor nach Wahl)
  • Cygwin bin-Verzeichnis ist als Umgebungsvariable eingetragen
  • ssh Zugriff von Cygwin auf Backup Server ist möglich

Nützliche Tipps

Wer sich das ganze einfacher machen möchte und nicht dauernd Kennwörter eingeben möchte sollte sich mal die SSH-SingleSignOn HowTo für Linux und die Anpassungen für Windows Tools für SSH-SingleSignON anschauen.

Installationsanleitung

Konfigurationsdatei

Nach dem alles Installiert ist und der ssh Zugriff auf den Fileserver funktioniert wird die unison-Konfigurationsdatei erstellt. Wer sein ganzes Benutzerverzeichnis sichern möchte, für den reicht es eine default.prf mit den folgenden 2 Zeilen anzulegen:

root = /cygdrive/c/Users/Windows Username
root = ssh://Linuxuser@Linuxserver//speicherort/Backup

Meine Konfiguration sieht aber etwas anders aus, da ich nur Bestimmte Ordner aus meinen Benutzerverzeichnis sichern möchte:

























root = /cygdrive/c/Users/Windows Username
root = ssh://Linuxuser@Linuxserver//speicherort/Backup
### Backup definition
maxbackups = 2
# Do not Backup VMware Harddisks
backupnot = Name *.vmdk
### Folders in Userhome at Vista to Sync
path = Backup
path = Pictures
path = Desktop
path = Documents
path = .unison
path = Downloads
path = mail
path = Music
path = Nokia
path = Videos
path = Contacts
path = Eigene Dateien
# Some regexps specifying names and paths to ignore
    ignore = Name temp.*
    ignore = Name *~
    ignore = Name .*~
    ignore = Path */pilot/backup/Archive_*
    ignore = Name *.o
    ignore = Name *.tmp

Der doppelte Slash im SSH Ziel wird von Unison benötigt.

Der erste Durchgang

Um nicht jedes Verzeichnis oder Datei einzeln zu bestätigen empfiehlt sich den ersten Durchgang mit dem Parameter “-batch” zu starten. Also in der Cygwin-Shell “unison Namederkonfigdatei -batch” eingeben. Der erste Abgleich Dauert länger als die Zukünftigen, da hierbei auch für jede Datei Prüfsummen generiert werden, und die Daten Komplett übertragen werden. Unison führt einen Kompletten Abgleich aus, das heißt Daten die auf dem dem Microsoft Vista PC vorhanden sind werden nach Linux übertragen, und Daten die in dem Linuxverzeichnis liegen werden ins Vista übertragen.

Backup auf Knopfdruck

Hierfür wird einfach eine Verknüpfung auf die Datei c:$Cygwin-Verzeichnisbinunison-2.27.exe gemacht. Wenn eine andere Version als 2.27 eingesetzt wir bitte die Versionsnummer entsprechend ändern. Nach dem Knopfdruck muss aber noch das Kennwort für die SSH-Verbindung eingeben werden, und die Dateien und die Synchronisation bestätigt werden. Wer die nicht möchte, z.B. weil das Backup Zeitgesteuert laufen soll, dem hilft der Parameter “-batch” und die SSH-SingleSignOn Lösung für Cygwin.

Problemlösung

Bei mir war es notwendig den Besitz für den Order “c:UsersUsername” mit dem Benutzer nochmal zu übernehmen, inklusive der Untergeordneten Ordner und Dateien. Da mein Administratives Benutzerkonto keinen Zugriff auf alle Verzeichnis hatte.

No votes yet.
Please wait...

Autor: Fabian Niesen

Fabian Niesen ist seit Jahren beruflich als IT-Consultant unterwegs und arbeitet bei der steep GmbH in Bonn. Unter anderem ist er Zertifiziert als MCSA Windows Server 2008 / 2012, MCSA Office 365, MCSE Messaging, MCT und Novell Certified Linux Administrator. Seine Hobby’s sind Social Media, Bloggen, Mittelaltermärkte und Historische Lieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.