Neues in Active Directory Federation Service (ADFS) 3.0 unter Windows Server 2012R2

Für Windows Server 2012R2 hat Microsoft den Active Directory Federation Service komplett überarbeitet, die Versionsnummer ist nun 3.0. Zu den für mich Interessantesten Änderungen gehören meiner Meinung nach:

  • AD-FS ist nicht mehr auf den Internet Information Server (IIS) angewiesen, es wird jetzt direkt die HTTP.SYS genutzt
  • Die Installation und Konfiguration wurde vereinfacht und in den Server Manager integriert
  • Auch ist über die GUI jetzt die Installation mit einem SQL basierten ADFS Konfiguration möglich
  • Es werden jetzt auch “Managed Service Accounts” unterstützt
  • Unterstützung für Persönliche Geräte und “Work Folders”
  • Einfachere Anpassung der ADFS Seiten (Layout und Multi-Faktor Authentifizierung)
  • ADFS basiert vollständig auf .Net 4

Eine vollständige Liste der Neuerungen finden Sie in englischer Sprache im Microsoft TechNet.

Autor: Fabian Niesen

Fabian Niesen ist seit Jahren beruflich als IT-Consultant unterwegs. Hier schreibt er privat und unabhängig von seinem Arbeitgeber. Unter anderem ist er Zertifiziert als MCSA Windows Server 2008 / 2012, MCSA Office 365, MCSA Windows 10, MCSE Messaging, MCT und Novell Certified Linux Administrator. Seit 2016 ist er auch MCT Regional Lead für Deutschland. Seine Hobby’s sind Social Media, Bloggen, Mittelaltermärkte, Historische Lieder und der Hausbau.

Ein Gedanke zu „Neues in Active Directory Federation Service (ADFS) 3.0 unter Windows Server 2012R2“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.