Kemp LoadMaster unter Windows Server 2012 R2 einrichten

Die Installation des Kemp LoadMasters ist relativ einfach und es gibt wenige Hürden. Als erstes muss der LoadMaster auf der Kamp Seite heruntergeladen werden. Ich nehme hierfür den VLM-2000, den der ist für Microsoft Certified Professionals als kostenfreie NFR Version verfügbar ist. Der erste Schritt ist der Download der kostenfreien Testversion des Kemp LoadBalancer.

Die Installation des Kemp LoadMasters ist relativ einfach und es gibt wenige Hürden. Als erstes muss der LoadMaster auf der Kamp Seite heruntergeladen werden. Ich nehme hierfür den VLM-2000, den der ist für Microsoft Certified Professionals als kostenfreie NFR Version verfügbar ist. Der erste Schritt ist der Download der kostenfreien Testversion des Kemp LoadBalancer.

Auswahl des richtigen VM-Formates
Auswahl des richtigen VM-Formates

Nach dem akzeptieren der Lizenzbedingungen kann die Virtuelle Maschine als ZIP-Datei heruntergeladen werden. Die Zip-Datei muss nach dem entpacken in den Hyper-V importiert werden. Nach dem Import müssen noch die Netzwerkkarten angepasst werden. Wenn Sie nur ein Netzwerksegment haben, brauchen Sie die zweite Netzwerkkarte nicht zu verbinden.

Konfiguration des Netzwerks in Hyper-V
Konfiguration des Netzwerks in Hyper-V

Wichtig ist, das die MAC Adressen auf “Statisch” konfiguriert werden und das “Spoofing von MAC-Adressen” aktiviert wird. Ansonsten kann der LoadMaster nicht richtig arbeiten.

Konfiguration der MAC und des MAC Spoofing
Konfiguration der MAC und des MAC Spoofing

Danach steht dem ersten Start nichts mehr im Wege. Nach dem ersten Start erfolgt die Konfiguration über die Konsole.

Login nach dem ersten Boot in der Shell
Login nach dem ersten Boot in der Shell

Nach dem Login kann das Netzwerk des LoadBalancer konfiguriert werden.

Konfiguration der Management IP
Konfiguration der Management IP
Abschluss der Netzwerkkonfiguration in der Shell
Abschluss der Netzwerkkonfiguration in der Shell

Nach der Netzwerkkonfiguration erfolgt der Zugriff über die Weboberfläche, die Zertifikatwarnung muss dabei ignoriert werden.

Die EULA nach dem ersten Login in der Verwaltungsweboberfläche
Die EULA nach dem ersten Login in der Verwaltungsweboberfläche

Und schon kann der Kemp LoadMaster Lizensiert und konfiguriert werden.

Für die Konfiguration empfehle ich auch einen Blick auf die Kemp Webseite, dort stehen verschiedene Templates für die Konfiguration bereit. Unter anderem Microsoft Exchange, Lync und weitere Dienste.

Autor: Fabian Niesen

Fabian Niesen ist seit Jahren beruflich als IT-Consultant unterwegs. Hier schreibt er privat und unabhängig von seinem Arbeitgeber. Unter anderem ist er Zertifiziert als MCSA Windows Server 2008 / 2012, MCSA Office 365, MCSA Windows 10, MCSE Messaging, MCT und Novell Certified Linux Administrator. Seit 2016 ist er auch MCT Regional Lead für Deutschland. Seine Hobby’s sind Social Media, Bloggen, Mittelaltermärkte, Historische Lieder und der Hausbau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.